Dienstag, 22. April 2014

behind the scenes & die leckersten veganen pancakes

die talentierte fotografin ezgi polat, eine meiner liebsten freundinnen, hat uns neulich bei der arbeit zugesehen und das ganze fotografisch festgehalten. wenn ihr also schon immer mal wissen wolltet wie  es bei uns hinter den kulissen aussieht wenn wir einen neuen post vorbereiten: here you go!
und außerdem haben wir natürlich noch ein rezept für euch im gepäck...nämlich die besten veganen pancakes die wir je gegessen haben. und auch ezgi war bei der anschließenden verkostung begeistert!
ich muss zugeben, als ich das erste mal von bananen pancakes gelesen habe, war ich etwas skeptisch. aber das instagram bild von Jonas sah so gut aus, das wir unbedingt einen versuch wagen wollten. histaminarm ist das ganze jetzt nicht unbedingt, es sei denn ihr vertragt trotz HIT bananen. aber dafür ist das rezept natürlich wie immer glutenfrei. verwendet haben wir dafür eine mischung aus buchweizen und reismehl. wer buchweizenmehl (bei HIT ja nicht immer gut bekömmlich)nicht vertägt, kann das ganze natürlich auch nur mit reismehl machen, funktioniert auch wunderbar! und an alle veganer: die pancakes sind vegan, beim topping haben wir joghurt verwendet, was natürlich nicht vegan ist. diesen dann einfach durch apfelmus ersetzen.





zutaten (für 2pers.)
2 bananen
150 ml milch (reismilch, mandelmilch, kuhmilch…)
50g reismehl
50g buchweizenmehl
20g haferflocken (z.b. glutenfrei bauck)
1 tl weinsteinbackpulver 
1/2 tl zimt
1 prise salz
kokosöl (z.b. von bio planete)
topping
blaubeerjoghurt
ahornsirup
blaubeeren

die Bananen in einem tiefen Teller mit einer Gabel zerdrücken und die milch unterrühren. in einer separaten schüssel mehl, haferflocken, backpulver, zimt und salz miteinander vermischen und anschliessend den bananenstampf untermischen und gut verrühren. in einer pfanne etwas kokosöl zum schmelzen bringen und bei mittlerer hitze mit einem esslöffel den teig zu kleinen pancakes portionieren,  2-3min von jeder seite knusprig anbraten lassen. lecker dazu ist blaubeerjoghurt mit ahornsirup und frischen blaubeeren, oder auch einfach apfelmuss mit etwas zucker. 




ENGLISH VERSION
vegan banana pancakes

ingredients (for 2pers.)
2 bananas
150ml milk (rice milk, almond milk, cow milk…)
50g rice flour
50g buckwheat flour
20g oat flakes (e.g. glutenfree from bauck)
1 tsp tartar baking powder (e.g. from bio vita )
1/2 tsp cinnamon
1 dash of salt
coconut oil (e.g. from bio planate)
topping:
blueberry-yoghurt
maple syrup
blueberries

mash the bananas with a fork in a soup plate and stir in the milk. mix flours, oat flakes, baking powder, cinnamon and salt in a separate bowl and stir in the banana-milk-mix. melt a teaspoon of coconut oil in a pan and use a tablespoon to portion the dough to small pancakes. fry pancakes 2-3min on every side at middle heat until brown and a bit crispy. you can serve the pancakes with blueberry-yoghurt, maple syrup and a few fresh blueberries on top, but they are also quite delicious with apple puree and cane sugar.




Donnerstag, 17. April 2014

bruschetta mal anders - oder bruschetta histaminfrei







































auf instagram wurde laura gefragt ob es ihr schwer fällt auf gewisse lebensmittel verzichten müssen. etwas ausführlicher haben wir hier schon darüber geschrieben aber im heutigen post geht es um ein gemüse das laura am meisten "vermisst" und das ist: TOMATE. tomaten aufs käsebrot, tomaten als soße zu (glutenfreier) pasta...tomaten sind einfach lecker! und womit kann man tomaten am besten ersetzten? mit PAPRIKA natürlich!! für unser bruschetta haben wir die paprika ganz lange schmoren lassen und allein schon optisch hätte man zum schluss meinen können man hätte tomaten auf dem brot. und das beste: beim hineinbeißen keinerlei enttäuschung! wir haben die angeschmorte paprika auch schon zu nudeln gegegessen (rezept folgt!) und laura hätte fast nicht geglaubt, dass wirklich keine tomaten dabei sind. ihr seht: man muss sich einfach nur den richtigen ersatz zaubern und schon fällt der verzicht nur noch halb so schwer!
was brot betrifft ist die ganze geschichte natürlich schon schwieriger...glutenfreies brot zu backen oder einfach zu kaufen ist ja gar kein problem, wenn es dann aber auch noch histaminfrei sein soll wird es natürlich schwieriger...wir wollten schon seit langem mal das schnell brot vom baukhof ausprobieren, eine backmischung aus der man ruckzug ein tolles (leckeres!) glutenfreies brot backen kann. hefefrei ist das ganze auch noch & ohne jegliche konservierungsstoffe. das macht es natürlich auch für alle HITler interessant. einzig bedenklich wären folgende zutaten:Backtriebmittel:Natriumhydrogencarbonat, Säuerungsmittel: Monokaliumtartrat, Maisstärke, Verdickungsmittel Xanthan
Das muss dann natürlich jeder selbst entscheiden...mir ist das brot jedenfalls gut bekommen und es ist eine schöne erweiterung zu meinem reisvollkornbrot was ich sonst immer esse. aber das bruschetta könnt ihr natürlich mit jedem erdenklichen brot zubereiten was ihr gerne mögt / gut vertragt.
nun aber endlich zum rezept:


schnellbackbrotmischung wie auf packungsrückseite beschrieben backen (man benötigt zusätzlich lediglich eine kastenform, wasser und etwas butter, margarine oder pflanzenöl) 

zutaten (für 2pers.)
1 paprika rot
1 kleine zwiebel
1 frühlingszwiebel
1/2 tl paprikapulver
1-2 tl honig
salz
rapsöl o.ä.

für die knoblauchbutter einfach butter(veganer oder laktoseintolerante nehmen natürlich magarine!) salz und nach belieben knoblauch miteinander mit einer gabel vermengen. paprika und zwiebel kleinschneiden, zwiebel in etwas rapsöl andünsten, dann die paprika und paprikapulver hinzugeben und bei kleiner bis mittlerer hitze 15min schmoren lassen, bis die paprika schön zart geworden ist am besten die pfanne mit einem deckel versehen) zum schluss honig hinzugeben und salzen (&pfeffern, wer möchte). ein paar scheiben des brots toasten oder in einer pfanne (ohne öl!) anrösten, mit etwas knoblauchbutter bestreichen, paprika-stückchen belegen und mit ein paar fein gehackten frühlingszwiebeln versehen.


 ENGLISH VERSION

ingredients (for 2pers.)
1 red paprika
1 small onion
1 spring onion
1/2 tsp sweet paprika powder
1-2 tsp honey
salt
rape oil or similar

prepare the "quick bread mix" as explaned on the backside ( you only need a loaf pan, water and some butter, margarine or vegetable oil) - or take another bread you like. 


for making the garlic butter, you only need to combine butter, salt and as much as you want garlic with a fork. chop paprika and onion, braise lightly the onion in some rape oil, then add paprika and sweet paprika powder and braise for about 15min until the paprika is tender (use a lid for the pan). in the end add the honey and salt (& pepper, if you want). toast some slices of the bread or roast them in a pan (without oil!), coat them with garlicbutter, add some paprika and a few pieces of a chopped spring onion.












Freitag, 11. April 2014

stores we love: gurli elbaekgaard im formverk




auf die keramik von gurli elbaekgaard waren wir vor unserer kopenhagen-reise besonders gespannt. 
schon in vielen magazinen haben wir uns von gurli´s keramik verzaubern lassen und waren mehr als begeistert, als wir nach einer kurze google-suche festgestellt haben, dass es einen shop in kopenhagen gibt wo man die wunderschönen teile kaufen kann, nämlich bei formverk. war ja klar: geschirr das uns gefällt kommt mal wieder aus dänemark...da hätten wir bestimmt gar nicht erst googlen brauchen :)







































die besonderheit ist, dass alles per hand gedreht wird - fast jedes teil ist wenn man so will also ein unikat. das schlägt sich dann natürlich entsprechend im preis nieder, aber für gute qualität und schönes design ist man ja auch bereit mal einen euro mehr auszugeben!
wer sich jetzt für gurli elbaekgaard`s schaffensprozess der schönen keramik interessiert, der schaut sch unbedingt dieses charmante video HIER an.




ENGLISH VERSION

before our copenhagen-trip we have been very anxious to see finally the ceramic of gurli elbaekgaard. we saw her ceramic in many magazines and were quite enchanted because of its shapes, coloring and beautiful surfaces. of course we were very excited, when we planned our trip and recognized, that you can find her ceramics at formverk in copenhagen! 
every piece is made by hand and has its very own unique style and charm. because of the time exposure for every single piece, the collection has a respectable price, which is very fair for such a good quality and extraordinary design, which besides doesn't has everyone at home! who is now interested to watch gurli during her creative process should watch this charming VIDEO of hers.













Dienstag, 8. April 2014

paprika-zuchini-risotto mit spargel


risotto und histaminintoleranz? gar kein problem! auf wein & parmesankäse kann man im risotto getrost verzichten und das ohne die geringsten geschmackseinbußen! unser heutiges rezept präsentieren wir euch auf einem unserer neuen schätze aus kopenhagen.
dieser wunderbare teller, von gurli elbaekgaard, der für uns schon fast ein kunstwerk ist, hat uns sofort in frühlings-laune versetzt und wollte unbedingt mit nach berlin. mehr zu gurli gibts im nächsten post - aber jetzt erstmal zum rezept für dieses herrliche risotto!


zutaten (für 2pers.)
175g risottoreis
1-2 tl gemüsebrühe (z.b. hefefrei von erntesegen)
1 große (rote) zwiebel
4 knoblauchzehen
1 kleines stück ingwer
1 gelbe paprika (o. rot, orange)
1 gelbe zucchini (o. grün)
4 stangen spargel
100g junger ziegenkäse (o.ä.)
olivenöl
2 msp muskat
2 msp kardamom
1-2 tl paprikapulver
2 msp chilipulver (z.b. von sonnentor)
1/2 tl asia küchengewürz (z.b. von lebensbaum)
1-2 tl honig
salz
frisches basilikum
sonnenblumenkerne




zunächst alles gemüse (inkl. knoblauch, zwiebeln, ingwer) putzen und kleinschneiden. ca 700ml wasser für die brühe aufsetzen und die gemüsebrühe darin auflösen. einen topf für den risottoreis,  und eine pfanne mit deckel bereitstellen, die hälfte der kleingeschnittenen zwiebel und des knoblauchs in den topf, die andere hälfte in die pfanne geben. in beide gefässe ausreichend olivenöl dazugiessen, dann zwiebel und knoblauch leicht andünsten. den reis und den ingwer in den topf geben und die paprika in die pfanne. reis für 2min. kurz anschwitzen, dabei oft umrühren und dann mit etwas gemüsebrühe ablöschen, 1msp muskat und 1msp kardamom unterrühren (den reis nun regelmässig umrühren und immer wieder brühe dazugeben bis er fertig ist - ca.20-25min). die paprika für ca.7min unter dem pfannendeckel bei niedriger bis mittlerer temperatur dünsten, dann die zucchini dazugeben, kurz 2min mitandünsten und dann 1-2tl paprikapulver, 2msp chili-pulver, 1msp muskat, 1msp kardamom und das asia-gewürz dazugeben - gelegentlich umrühren und unter der haube schmoren lassen, gegen ende den honig und etwas salz hinzugeben (insg. sollte das gemüse min. 15-20min schmoren, bis es butterweich ist). einen kleinen topf mit wasser ausetzen und den spargel für ein ca.7min darin garen, abgiessen. käse kleinraspeln, basilikum kleinschneiden, sonnenblumenkerne rösten (wer mehr als 1pfanne besitzt :) ). käse unter den reis heben und reis und gemüse mit frischem basilikum und sonnenblumenkernen servieren.


ENGLISH VERSION

ingredients (for 2pers.)
175g risotto rice
1-2 tl vegetable broth (e.g. yeast free from erntesegen)
1 large (red) onion
4 garlic cloves
1 small piece ginger 
1 yellow paprika (or red, orange)
1 yellow zucchini (or green)
4 asparagus spears
100g young goat cheese 
olive oil
2 pinches nutmeg
2 pinches cardamom
1-2 tsp sweet pepper powder
2 pinches chilipulver (e.g. from sonnentor)
1/2 tsp asia kitchen spice (e.g. from lebensbaum)
1-2 tsp honey
salt
fresh basil
sunflower seeds

first clean and chop all vegetables (including garlic, onion, ginger). bring ca. 700ml water to boil and dissolve the vegetable broth in it. arrange one pot for the rice and a pan with a top for the vegetables on the stove. add half of the onion and half of the garlic to the pot, the other half of onion and garlic to the pan. add generously olive oil to both vessels, braise lightly onion and garlic, then add the rice and ginger to the pot and the paprika to the pan (put the top). braise and stir the rice for 2min and add then some vegetable broth, 1 pinch nutmeg and 1pinch kardamom (stir and add broth frequently until the rice is done - ca. 20-25min). braise the paprika under the pan-top on low-middle heat for about 7min, then add the zucchini and let braise again for 2min, then add 1-2tsp sweet pepper powder, 2 pinches chili powder, 1 pinch nutmeg, 1 pinch cardamom and the asian spice - stir every now and then and braise under the pan-top, near the end add honey and salt (all in all the vegetables should braise min. 15-20min, until the vegetables are tender). bring water to boil in a small pot and cook the asparagus until down - ca.7min. grate the cheese, cut the basil and roast the sunflower seeds (if you have more then one pan :) ) fold the cheese in the rice and serve rice and vegetables with basil and sunflower seeds on the top. 














Freitag, 4. April 2014

der liebster award für uns




















juchuu...die liebe stefanie von schmeckt wohl hat uns den liebster award "verliehen"!
wir freuen uns über die schöne geste und sagen danke mit ein paar schönen bildern und beantworten natürlich gerne stefanie´s fragen. schaut euch auch unbedingt ihren tollen blog an!
für alle, die den liebster award nicht kennen: er soll junge blogger bekannter machen und durch die zu beantwortenden fragen lernt man die blogger gleich besser kennen. jeder, der den award zugesprochen bekommt, kann dann wieder jemand neuen nominieren, der wiederum die gleichen fragen beantwortet.
und somit reichen wir den award gleich weiter an den schönen blog MONAQO und am liebsten gleich noch an ein paar andere inspirierende blogs wie z.B. ZITRONENBAISER von theresa, die aber vor kurzem schon mit von der partie war. 
jetzt aber  nichts wie los zu den fragen:

Wie heißt euer liebstes Kochbuch und welches steht auf eurer Wunschliste?

keine frage: unser liebstes kochbuch ist "the KINFOLK table"
und ganz oben auf der wunschliste steht "aus liebe zum kochen".


Welches Gericht lässt bei dir Kindheitserinnerungen wachwerden?

bei nora sind das süß-saure eier à la mama, bei laura eierkuchen die ihr vater immer (ganz professionell!) in der pfanne hochwerfen konnte.



















Was ist deine Lieblingszutat beim Kochen?

HONIG!!! gibt wirklich fast jedem gericht das gewisse etwas!

Wer oder was inspiriert dich beim Kochen/Backen/Bloggen?

am meisten kreativ werden lassen tun uns wohl lauras viele nahrungsmittelunverträglichkeiten.
aber für viel inspiration sorgen natürlich auch unsere liebsten magazine, wie z.B. kinfolk oder die food&travel, aber auch instagram und andere blogger wie z.B linda lomelino oder mat&mi.

Gibt es ein Gericht, von dem du einfach nicht genug bekommst und welches immer wieder gerne auf dem Teller landet?

momentan ist es wohl noras paprika-zucchini-risotto, was wir am liebsten täglich verpeisen würden. das rezept dazu kommt übrigens nächste woche auf den blog :)

Was gefällt dir am Bloggen am meisten, was motiviert dich?

wir lieben  den austausch mit anderen kreativen leuten sehr. auch ist es schön anderen betroffenen mit unverträglichkeiten das leben etwas leichter zu machen.

vielen dank noch mal an stefanie von schmeckt wohl!





Dienstag, 1. April 2014

reishunger - nasi goreng vegetarisch


heute gibt es endlich mal wieder reis bei uns! obwohl wir oft risotto oder reis kochen, gibt es erstaunlich wenige rezepte dazu bei uns auf dem blog. aber heute dafür gleich die volle reisdröhnung! als wir nämlich vor ein paar wochen eine mail von REISHUNGER im postfach hatten, waren wir nach einem blick auf deren homepage schnell begeistert.
reishunger hat es sich zur aufgabe gemacht qualitativ hochwertigen reis anzubieten, sprich reis, der auch wirklich sortenrein ist. die auswahl ist fantastisch und darüber hinaus findet ihr bei reishunger im online-shop auch noch viele zusatzprodukte, die jedes reis-herz höher schlagen lassen.
wir haben von reishunger die "kennenlern-box" zugeschickt bekommen und für unser rezept den basmatireis verwendet.
und nicht nur, dass uns der reis wirklich vorzüglich geschmeckt hat (auch der naturreis, zu sehen auf dem fünften bild), auch das ganze verpackungs-design finden wir sehr gelungen und ansprechend. ihr seht schon, der nächsten bestellung steht also nichts mehr im wege :)
bevor es zum rezept geht noch zwei anmerkungen: nicht alle histaminintoleranten vertragen ei, sondern viele nur das eigelb. wir haben mittlerweile aber schon öfter gehört, dass auch das ganze ei vertragen wird. also je nach verträglichkeit kann ja jeder selbst bestimmen, ob mit eiweiß oder eben ohne!
und zweitens: wie ist es bei allen mit HIT eigentlich mit sojaprodukten? ich lese da immer so viele unterschiedliche meinungen...überwiegend haben wir den eindruck, dass von soja abgeraten wird und dann liest man doch wieder z.B. sojamilch sei verträglich. wie ist da eure erfahrung? ich kann für mich sagen, dass mir ein spritzer sojasauce im essen auf jeden fall nicht schadet. wir haben es allerings auch einmal ohne gekocht und das hat auch vorzüglich geschmeckt! alle HIT´ler, die soja nicht vertragen, lassen die sojasauce dann natürlich weg.

                                                      

zutaten (für 2pers.)

150-200g basmatireis (von reishunger)
planzenöl (olivenöl, rapsöl...)
1 kleine zwiebel
2 knoblauchzehen
1 kleines stück ingwer
3-4 stengel grüner spargel
1 handvoll zuckerschoten
2 karotten
2 frühlingszwiebeln
1 tl honig
1 msp muskat
1 msp kardamom
1-2 msp chilipulver (z.b. von sonnentor)
1/2 tl "asiatische küche" gewürz (z.b. von lebensbaum)
1-2 eier
salz
sojasauce

schwarzer sesam



für nasi goreng nimmt man in der regel reis vom vortag oder lässt den gekochten reis min. 2stunden trocknen, bevor man ihn weiterverarbeitet. wir haben die reissorte basmati gewählt, da diese sorte ein langkornreis ist, der nach dem kochen und ruhezeit nicht seine körnigkeit verliert und sich daher gut eignet zum anbraten.
für das gemüse alles waschen und karotten schälen. spargel und zuckerschoten schneiden. karotten mit einem julienne-schäler in feine streifen schneiden. zwiebel und knoblauch kleinschneiden und mit planzenöl in einer pfanne anbraten, den spargel und und die zuckerschoten dazugeben und alles für 5-10 köcheln lassen (am besten unter einem topfdeckel). währenddessen den ingwer kleinschneiden und dazugeben, ebenso den honig untermischen, sowie muskat, kardamon, asiatisches gewürz und chilipulver dazugeben. zum schluss für 5min die karottenstreifen hinzufügen und salzen (nicht zuviel, da später sojasauce hinzugefügt wird, die einen salzigen geschmack hat). den reis zum gemüse geben, für 2-3min mitanbraten, eier in einem glas vermischen und zum reis geben, öfters umrühren bis das ei überall fest geworden ist. ein schuss sojasauce dazu, abschmecken, anrichten, mit ein paar geschnittenen frühlingszwiebeln und schwarzem sesam dekorieren. 














ENGLISH

vegetarian nasi goreng

ingredients (for 2pers.)
150-200g basmati rice (from reishunger)
vegetable oil (olive oil, rape oil...)
1 small onion
2 garlic cloves
1 small piece ginger
3-4 asparagus spear 
1 handful sugar snaps
2 carrots
2 spring onions
1 tsp honey
1 pinch of nutmeg
1 pinch of cardamom
1-2 pinch of chili powder (e.g. from sonnentor)
1/2 tsp "asian kitchen" spice (e.g. from lebensbaum)
1-2 eggs
salt
soy sauce
black sesame


     


to prepare nasi goreng you should take leftover rice from the day before or you cook the rice at least 2hours before you prepare the dish, so it can dry a bit. we decided to use the basmati rice, because it's a long grain rice, which retains its granularity after cooking and resting period. 
clean all vegetables and peel carrots. cut asparagus and sugar snaps into pieces. use a julienne-peeler to cut the carrots into thin slices. chop onion and garlic and fry with vegetable oil in a pan for a minute, then add the asparagus and sugar snaps and let fry on low heat for 5-10min (use a lid).
meanwhile chop the ginger and add to the pan. also add honey, nutmeg, cardamom, asian spice and chili powder. when the vegetables are almost done, add the carrots and salt a bit (not too much, because later you will use soy sauce, which has already a salty taste of its own). add the rice, fry for 2-3min with the vegetables, mix the eggs and add to the pan, stir frequently until the egg turned firm. at last add some soy sauce, season and serve with small cutted spring onions and black sesame. 












Donnerstag, 27. März 2014

stores we love: dansk



wieder zurück aus dem schönen kopenhagen haben wir ein paar tolle "design-stories" für euch im gepäck! heute: der dansk-store in der istedgade 80. dieser laden ist wirklich mehr als einen besuch wert! ihr findet hier die tollsten labels und produkte, vorwiegend von eher etwas kleineren, unbekannteren firmen, was besonders charmant ist. schon im vergangenen jahr haben wir hier zum beispiel unsere salz- & pfefferstreuer von omlette-ed gekauft, die schon so viele male auf unseren fotos abgelichtet wurden. und auch unser liebstes geschirr von frama copenhagen (im nächsten post mehr!) haben wir hier erstanden. außerdem findet ihr bei dansk zum beispiel tolle poster, designer lampen, schöne postkarten, einige tolle teile von we do wood und noch viel mehr was jedes designer-herz höher schlagen lässt! 


 

zwei kreuzungen weiter gibt es gleich den 2. dansk-shop, allerdings mit mode! denn dansk designt auch wunderbare jersy-shirts (cardigens, hoodies, shorts..) die nicht nur angenehm zu tragen sind sondern in ihren vielen verschiedenen farben und in ihrer schlichtheit voll überzeugen!




ENGLISH 

back from the beautiful copenhagen we brought you some great "design-stories" in our luggage. 
today`s special: the dansk-store at istedgade 80.
this store is worth more than one visit. 
you'll find great design labels and products, primarily "small"  - not so well known yet labels, which is quite charming. when we were last year in copenhagen, we bought here the salt & pepper pots from omlette-ed, which we used already a couple of times for shootings and every day in the kitchen. also one of our favourite ceramic-tableware you can buy here - the frama ceramics (in the next post more!). furthermore the store offers other design-products like limited poster editions, design lamps & tables, pastel postcards, some great furniture of the label we do wood and much more things, which makes a design-fan´s heart beating faster. 
a bit more down the road there's another dansk-shop, this one offers fashion of the dansk-label! dansk also designs jersey tops, cardigans, hoodies, shorts etc., which are not only comfortable to wear, but are also convincing in colouring and simplicity.

















































Montag, 24. März 2014

saftiger glutenfreier apfelkuchen & ein feature im best wishes magazine


unser leckeres apfelkuchen-rezept hat nun doch etwas länger auf sich warten lassen, was daran liegt, dass wir die letzten tage im schönen kopenhagen verbracht haben...aber dazu in den nächsten posts mehr! erstmal wollten wir euch noch von unserem feature im best wishes magazin erzählen. als die liebe jessica, gründerin vom best wishes magazine, uns gefragt hat, ob wir für ihr magazin unsere "story" schreiben wollen, waren wir sofort begeistert und haben ihr natürlich zugesagt. getroffen haben wir uns in unserem lieblingscafé dolly, aber lest selbst: hier.
und nun aber zum saftigen apfelkuchen! der kleine schöne teller mit dem zimt, ist ürbigens von schoeming porzellan, hier von uns vorgestellt. bei zimt müssen alle histaminintoleranten natürlich aufpassen! wir haben jetzt schon öfter gelesen, dass zimt von einigen nicht so gut vertragen wird. laura hat damit zum glück keine probleme. welche erfahrungen habt ihr bisher mit zimt gemacht?

zutaten (für eine springform ca. 18-20cm ø)
80g butter (o. margarine)
125g rohrzucker
1 ei + 1 eigelb
125g reismehl
1 tl weinsteinbackpulver (z.b. von biovita)
1 tl zimt
1 prise salz
2 äpfel (z.b. sorte elstar)
etwas puderzucker zum bestreuen

ofen auf 160grad ober-/unterhitze vorheizen. für den teig zunächst zucker und butter miteinander vermengen, ei und eigelb untergeben, dann das (gesiebte) reismehl, zimt, salz und backpulver. den boden der springform mit backpapier auslegen. die äpfel schälen, einen apfel kleinraspeln und unter den teig mischen. den teig in der springform verteilen. den zweiten apfel in feine spalten schneiden  und den teig kreisförmig belegen. bei 160grad für ca. 45-50min in den backofen, bis die oberseite und der rand anfängt braun zu werden. abkühlen lassen für 10min, aus der springform nehmen und auf einem gitter weiter abkühlen lassen. mit puderzucker bestäuben. 
servier-tipp: gut zu einem stück apfelkuchen passt immer auch frisch geschlagene schlagsahne - für diejenigen, die kuhmilchprodukte vertragen und kaufen.








































ingredients (for a springform pan 18-20cm ø)

80g butter (o. margarine)
125g cane sugar
1 egg + 1 eggyolk
125g rice flour
1 tl tartan baking powder (e.g. from biovita)
1 tl cinnamon
1 dash of salt
2 apples (e.g. variety elstar)
some icing sugar for decoration

preheat oven to 160degrees top/bottom-heat. for the dough mix first sugar and butter, stir in the egg and eggyolk. at last sift rice flour and tartar baking powder to the mass with a dash of salt, the cinnamon and mix again. cover the springform bottom with baking paper. peel the apples, grate one of them and cut the other into thin apple wedges. fold the apple-grates into the dough and spread the dough in the springform pan. coat the the dough circular with the apple wedges. bake the cake at 160degrees for ca. 45-50min until the top and the sides starts to turn brown. leave the cake outside to cool down and take away the springform pan and baking paper after 10min and dust the cake with icing sugar (put the cake on the oven-grid outside, so air can circulate from all sides). 
serving-tipp: freshly whipped cream always fits quite well to an apple-cake - but only for those, who can and like to eat cowmilk-products.